Kooperationen

Verein für Familienforschung e.V. Lübeck: Digitalisierung von Lübecker Adressbücher 1801-1957

Der Verein für Familienforschung e.V. Lübeck und der Verein für Computergenealogie haben seit 2010 die Adressbücher aus den Beständen des Lübecker Vereins digitalisiert  und in der DigiBib online und frei verfügbar bereitgestellt. Die Erfassung mittels DES wird die Suche darin zusätzlich vereinfachen.

 

Bayerischer Landesverein für Familienkunde e.V. (BLF): Digitalisierung von Adressbüchern

Über 50 Adressbücher aus der Augsburger Bibliothek des Bayerischer Landesverein für Familienkunde e.V. (BLF) stehen kostenfrei in der Digitalen Bibliothek des Vereins für Computergenealogie zur Einsicht bereit. Durch eine Kooperation zwischen den beiden Vereinen war es möglich, diese Adressbücher zu digitalisieren. Weitere Adressbücher folgen, ebenso ist die Indexierung der Adressbücher geplant, denn außer dem einfach zu durchsuchenden alfabetischen Teil sind in vielen Adressbüchern auch Straßen-, Firmen- oder Vereinsverzeichnisse und weitere genealogische und historische Informationen enthalten.

 

Landesarchiv Baden-Württemberg: Erfassung der Kriegsgräberlisten Baden-Württembergs mit Hilfe des DES

Das Landesarchiv Baden-Württemberg und der Verein für Computergenealogie lassen seit März 2014 in einem gemeinschaftlichen Crowdsourcing-Projekt die Kriegsgräberlisten Baden-Württembergs in eine Datenbank erfassen.

Das Kooperationsprojekt hat zum Ziel, die etwa 13.000 in digitalisierter Form zur Verfügung stehenden Seiten mit Kriegsopfern nach Namen und Orten durchsuchbar zu machen.

 

Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, Ref. 33 Deutsche Zentralstelle für Genealogie / Sonderbestände (Historische Adressbücher)

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit dem Sächsischen Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, Ref. 33 Deutsche Zentralstelle für Genealogie werden seit 2013 Adressbücher aus den Beständen des Archivs digitalisiert und in der DigiBib online und frei verfügbar bereitgestellt. Die Erfassung mittels DES wird die Suche darin zusätzlich vereinfachen.

 

Historisches Archiv der Stadt Köln und Westdeutsche Gesellschaft für Familienforschung: Indexierung Geburts-, Sterbe- und Heiratsurkunden 

Ebenfalls mit Hilfe des DES wurden im Rahmen eines Kooperationsprojektes des Historischen Archivs der Stadt Köln, der Westdeutschen Gesellschaft für Familienforschung und des Vereins für Computergenealogie  bereits über 5000 Seiten der Sterberegister indexiert. Damit kann der Zugang zu den online stehenden digitalisierten Urkunden erheblich erleichtert werden. Weitere Register und auch Urkunden sollen auf gleichem Wege noch erschlossen werden.