Blog

aktuelle Artikel : 94
Seite : previous_img  1 / 5  next_img

Schülerwettbewerb Bürger Schaffen Wissen

22.09.2014

Der Verein für Computergenealogie beteiligt sich an der Plattform Bürger schaffen Wissen mit den Projekten GOV - Genealogisches Ortsverzeichnis & DES - DatenErfassungsSystem vertreten. Die Plattform Bürger schaffen Wissen ermöglicht es uns, den Verein und unsere Projekte prominent zu platzieren und Kontakte für weitere Vernetzungen zu knüpfen.

Aktuell veranstaltet Bürger Schaffen Wissen einen Schülerwettbewerb. Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangstufe 5 können sich ein Projekt auf der Plattform aussuchen, ihre Teilnahme daran dokumentieren und diese Dokumentation als Beitrag einschicken. www.buergerschaffenwissen.de/mitmachen/schuelerwettbewerb

Weitere Informationen zur Plattform "Bürger schaffen Wissen" finden sich auf der Adresse. http://www.buergerschaffenwissen.de/

CompGen auf der Archivistica

21.09.2014

Vom 24-26. September findet in Magdeburg der 84. Deutsche Archivtag 2014 statt. Der Verein für Computergenealogie wird mit einem Stand auf der Messe „Archivistica“, die parallel zum Deutschen Archivtag stattfindet,  vertreten sein.

  

Wir führen die Fachleute zusammen! ARCHIVISTICA - Fachmesse für Archivtechnik

Zusammen mit dem einmal jährlich stattfindenden DEUTSCHEN ARCHIVTAG bildet die ARCHIVISTICA sowohl für Archivarinnen und Archivare als auch für Firmen, die rund um das Archivwesen Produkte und Dienstleistungen anbieten, eine ideale Symbiose.

Als größte europäische Fachmesse für das Archivwesen hat sich die ARCHIVISTICA seit vielen Jahren fest etabliert und weckt das Interesse von nationalen und internationalen Ausstellerfirmen jedes Jahr neu.

Innovationen und Weiterentwicklungen rund um den Fachbereich Archiv zum Ansehen und Anfassen!

Quelle: http://www.archivistica.de/wir-ueber-uns.html

Online-Erfassung Bayerische Verlustlisten 1870-71

17.09.2014

Ab sofort sind die Bayerischen Verlustlisten für den Deutsch-Französischen Krieg
1870-71 (http://wiki-de.genealogy.net/Bayerische_Verlustlisten_1870-1871) für
die Online-Erfassung im DatenErfassungsSystem (DES) des Vereins für
Computergenealogie e.V. freigegeben.

Erfolgreicher Genealogentag mit CompGen 25-Jahre Jubiläumsfeier

15.09.2014

Vom 11.-13. September 2014 fand der 66. Deutsche Genealogentag in Kassel statt. 

Vier Compgen Vorträge am Genealogentag 2014 in Kassel

31.08.2014

Auf dem Genealogentag ist Compgen mit vier Vorträge und einem Ausstellungsstand vertreten.

http://www.genealogentag.de

66. Deutscher Genealogentag

22.08.2014

In knapp 3 Wochen ist es soweit und der 66. Deutsche Genealogentag im Ständehaus Kassel öffnet seine Türen. Der Genealogentag des Dachverand Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände (DAGV) wird in diesem Jahr von der Gesellschaft für Familienkunde in Kurhessen und Waldeck ausgerichtet.

Neben vielen interessanten Ausstellern werden wieder eine Vielzahl von Vorträgen angeboten. Auch einige CompGen-Vorträge wie z.B.: Timo Kracke - GOV, Das genealogische Ortsverzeichnis, Marie Luise Carl - Quellen zu WK1 für Familienforscher, Dr. Jesper Zedlitz - Neue Eingabemethoden und Andreas Job - Das Daten-Eingabe-System DES sind vertreten.

 

CompGen wird neben den Vorträgen auch mit einem großen Stand auf dem Genealogentag vertreten sein. Sie finden uns im Seitenfoyer, 1. Obergeschoß, Raum U. Wir freuen uns euch bei uns am Stand und hoffentlich auch bei der Abendveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Göttinger Grabsteine gelistet

21.08.2014

Nunmehr sind auch Grabsteine einiger Göttinger Friedhöfe im *Grabstein-Projekt* archiviert.

Insgesamt wurde an 7.000 Grabstellen fotografiert und rund 16.000 Datensätze angelegt.
http://wiki-de.genealogy.net/G%C3%B6ttingen#Genealogische_Quellen

(Holger G.F. Holthausen)

Auswertungsmöglichkeiten der Verlustlisten des Ersten Weltkrieg

19.08.2014

Ein gutes Beispiel, was aus dem Gesamtergebnis der Verlustlisten auszuwerten ist, zeigt eine Email in der CompGen-Mailingliste


Liebe Listenleser,
nicht erst seit dem Abschluss der Erfassung der Verlustlisten des I. WK beschäftige ich mich mit deren Auswertung zu den Kriegstoten der Kirchgemeinde Schulitz, Krs. Bromberg, Posen (heute: Solec Kujawski, Polen), sondern konnte nunmehr die Auswertung auch abschließen. Auf diesem Wege möchte ich kurz dem interessierten Leser vielleicht die "erste"
Ortsauswertung zu den Verlustlisten präsentieren:

Genealogisches Ortsverzeichnis (GOV) ist Projekt des Monats

18.08.2014

Unser Genealogisches Ortsverzeichnis (GOV) wurde von der Internetplattform "Bürger schaffen Wissen" zum Projekt des Monats ausgezeichnet.

Erfassung der Verlustlisten des 1. Weltkrieges abgeschlossen

14.08.2014

Bei diesem Erfassungsprojekt, das Anfang 2012 an den Start ging, haben
mehr als 750 Freiwillige die über 31.000 Seiten indexiert, d.h. zu jedem
Eintrag den Namen und den Geburtsort in einer Datenbank erfasst und die
Verlustlisten so durchsuchbar gemacht.

Gaenovium - Genealogie & Technologie Konferenz

27.07.2014

Gaenovium – Genealogie und Technologie Konferenz am 07. Oktober 2014 in Leiden, Niederlande. Im Rahmen unseres Besuch der Famillement (siehe Blogbeitrag: CompGen besucht Famillement (Niederlande)) können wir die Möglichkeit nutzen und vor einem technologisch ausgerichtetem Publikum über unser Genealogisches Ortsverzeichnis (GOV) nochmals ausführlich zu berichten.


... mehr ...

CompGen beteiligt sich an Bürger schaffen Wissen

29.06.2014

Der Verein für Computergenealogie ist ab sofort auf der neuen Plattform Bürger schaffen Wissen mit dem Projekt GOV - Genealogisches Ortsverzeichnis vertreten. Die Plattform Bürger schaffen Wissen ermöglicht es uns, den Verein und unsere Projekte prominent zu platzieren und Kontakte für weitere Vernetzungen zu knüpfen.

 

logo_buerger.png

25. Jahre CompGen - 1989-2014

05.06.2014

Am 26. Oktober 1989, wird der Verein für Computergenealogie gegründet und dieses Jahr sein 25. jähriges Bestehen begehen. In den vergangenen 25 Jahren sind viele interessante Projekte begonnen und umgesetzt worden und der Verein ist zum größten Genealogie-Verein in Deutschland geworden. Heute bieten wir eine Vielzahl von Datenbanken mit Familienforschungs-Informationen zur kostenlosen Suche im Internet an, veröffentlichen vier Mal im Jahr das Magazin Computergenealogie und alle 2-3 Jahre das Magazin Familienforschung

Die historischen Bremer Adressbücher digital 1794-1955

11.05.2014

Die Bremer Staats- und Universitätsbibliothek hat in Zusammenarbeit mit dem Bremer Staatsarchiv die Bremer Adressbücher von 1794 - 1955 von Mikroformen digitalisiert und erschlossen. Diese werden künftig im Online-Katalog der SuUB verfügbar sein.

Online-Katalog der Bibliothek: http://brema.suub.uni-bremen.de

 

Zur öffentlichen Veranstaltung am 16.05.2014, im Haus der Wissenschaft in Bremen, wird auch Dr. Jesper Zedlitz einen Vortrag zum Thema Adressbücher halten.


 

... mehr zu lesen ...

Verlustlisten 1. WK - 1917 ist komplett

13.04.2014

Nun ist bei den deutschen Verlustlisten des Ersten Weltkriegs auch das Jahr 1917 fertig.

1914-1918 Erlebt, erlitten, erinnert

13.04.2014

Unter dem Titel "1914-1918 Erlebt, erlitten, erinnert" sind die Archivnachrichten Nr. 48 des Landesarchivs Baden Württemberg erschienen. Darin befindet sich u. a. auch ein Bericht über das Crowdsourcing-Projekt des Archivs in Kooperation mit dem Verein für Computergenealogie.

Leider gibt es in dem Themenheft keinen Hinweis auf das Projekt "Verlustlisten des Ersten Weltkrieges".

SZ-Artikel: Wo war Urgroßvater im Ersten Weltkrieg?

20.03.2014

Artikel von Marie-Luise Carl im 'Der Archivar' online verfügbar:

18.03.2014

Start für Erfassung Kriegsgräberlisten Baden-Württemberg

13.03.2014

Heute möchte ich Euch über ein neues Projekt informieren, das sich auf Baden-Württemberg bezieht und bei dem jeder mitmachen kann:
In einem Kooperationsprojekt wird das Landesarchiv Baden-Württemberg zusammen mit dem Verein für Computergenealogie die Kriegsgräberlisten Baden-Württemberg in eine Datenbank erfassen.

Offene Archive 2.1-Social media im deutschsprachigen Archivwesen

21.02.2014

Die Konferenz „Offene Archive 2.1 - Social media im deutschsprachigen Archivwesen“ findet am 3./4. April in Stuttgart statt. 

Das Thema Archive und Web 2.0 findet sowohl bei Archivaren als auch bei den Nutzern steigendes Interesse. Zum zweiten Mal treffen sich Interessierte, die im archivarischen Kontext bloggen, twittern oder das Internet als Erweiterung des örtlichen Leseraumes nutzen. Darüber hinaus werden von den Referenten die Archiv Nutzer und deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt gestellt, bis hin zur aktiven Mitarbeit bei der Erschließung von Archivgut im Internet.

... mehr ...

aktuelle Artikel : 94
Seite : previous_img  1 / 5  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog